Archiv der Kategorie: Allgemein

Fischer EBike Proline EVO EM 1609 -kostenloses einfaches Tuning- Unterstützung bis 45 km/h

 ACHTUNG:
Das Fahrrad darf nach dem Umbau nicht mehr auf öffentlichen Straßen bewegt werden!
Du benötigst hierfür eine Betriebserlaubnis und riskierst damit Bußgeld, Fahrverbot und Punkte in Flensburg!
Das Fahrrad ist evtl. auch für solche Geschwindigkeiten gar nicht ausgelegt (Bremsen, Federung…)!


Nach diversen Anleitungen im Internet wollte ich selbst mal den simplen, kostenlosen Umbau auf ein S-Pedelac (bis 45 km/h) testen.

Die Motor-Komponenten des Fischer Proline EVO EM 1609 setzen sich wie folgt zusammen:

  • Hersteller Motor/Elektrik: Hyenatec (www.hyena.com)
  • Hyena 3.5 LED Display,Typ A
  • Hyena Central Motor CX1P/N: H6070
    (Maße: 207.7mm * 151.7mm * 98.8mm) 4.6kg, 48V, 350W, 80Nm, Disc / V / Roller Brake Compatibilities
  • Batterie: 48V / 500 Wh / 20A
    (Maße: 305mm * 95mm * 90mm)
  • Hyena Steuerung: LED Advanced
    (Maße: 67mm * 43mm * 49mm)
    -Auto / Sport / Tour / Eco Modes
    -Up to 5km/h walk assist
    -Micro USB
    -Indicator: Battery Capacity, Lighting

Bislang konnte ich 2 Umbauten im Netz finden:

Einfacher Umbau durch entfernen des Magneten:
Der einfache Umbau, den Magneten aus der Speiche zu entfernen damit die Geschwindigkeit nicht mehr gemessen werden kann funktioniert beim EM 1609 nicht!

Umbau durch Anbringung eines Magneten am Pedal:
Es gibt noch den Umbau wo man den Mageneten am Pedal platziert. Zwar etwas aufwändiger, aber hier unterstützt der Motor. Es funktioniert, sogar richtig gut! Der Motor unterstützt bis 43 km/h (lt. GPS-Aufzeichnung)

Nachteil des Umbaus:
Keine Geschwindigkeitsmessung mehr über das Display möglich!
Keine gefahrenen KM über das Display ablesbar!
Nicht im Bereich der StVO zugelassen!

Ich habe den Umbau so gemacht, dass man problemlos wieder auf den Original-Zustand innerhalb einer Minute umstecken kann.


Ihr benötigt hierfür folgende Teile:

  • einige schwarze Kabelbinder
  • eine 4er-Gewindeschraube mit flachem Kopf, ca. 2,5cm länge
  • zwei 4er-Muttern
  • eine 0,5mm dicke Plastikscheibe, Länge/Breite ca. 2x1cm!
  • ein starker Magnet
  • Werkzeug

Der Umbau:

  1. Löst die Schraube am Sensor und zieht diese ab!
  2. Schiebt den letzten Kabelbinder vor der Sensorhalterung soweit nach links, damit der Sensor vollständig hinter der Kabelhalterungsvorrichtung platziert werden kann. Ggf. Kabelbinder abzwicken und neuen Kabelbinder anbringen mit weniger Spannung!
    zu Punkt 2 – Kabelbinder verschieben

    zu Punkt 2
  3. Der Adapter:
    Bort ein 4er-Loch durch das Plastik an der rechten Seite und versenkt darin den Kopf der Gewindeschraube.

    zu Punkt 3
  4. Fixiert die Schraube indem Ihr diese mit der Mutter kontert.
  5. Feilt an der linken Seite die Kanten soweit ab, damit Ihr den Adapter mit einem Kabelbinder fixieren könnt ohne dass er euch auskommt (also nicht direkt am Rand!).

    zu Punkt 5
  6. Fixiert den Adapter nun links nebender ausgewellten Kabelhalterungsvorrichtung und zieht ihn mit einem Kabelbinder fest.

    zu Punkt 6
  7. Ideal wäre noch ein Zwischenstück (z.B. aus einem Kugelschreiberdrücker), damit Ihr beim Festschrauben die Sensorhalterung nicht beschädigt.Steckt nun den Sensor auf!

    zu Punkt 7
  8. Richtet den Sensor aus, damit der Sensor den Magneten wahr nimmt am Pedal! Fixiert den Sensor dann mit einer Mutter!

    zu Punkt 8
  9. Testfahrt!

 


schnelles Switchen zwischen S-Pedelec und E-Bike

  • Für den Rückbau einfach die Mutter lösen und den Sensor abziehen
  • dann den Sensor an die ursprüngliche Halterung schrauben
  • und den Kabelbinder wieder nach rechts Schieben, damit der Sensor wieder auf Spannung zur Speiche steht.
  • Testfahrt!

Excel-Vorlage für Zeiterfassung; z.b. für HomeOffice

Download Zeiterfassung.zip

Zeiterfassung_ AKTUELLE WOCHE_ Kommt/Geht Button mit Tätigkeitsangabe
Zeiterfassung_ Zusammenfassung aller ABGESCHLOSSENEN WOCHEN

Zur Selbstkontrolle habe ich für meine Frau nach einer Lösung gesucht, um Ihre Arbeitszeiten Zuhause möglichst ohne großen Aufwand dokumentieren zu können.

Wer HomeOffice betreibt oder wem keine Stempeluhr in der Arbeit zu Verfügung gestellt wird, dem stelle ich für die Selbstkontrolle gerne meine erstellte Excel-Datei (mit VBA-Programmierung) hier zu Verfügung.

Anstatt das Datum und die Uhrzeit eintippen zu müssen, habe ich hier den Button „KOMMT“ und „GEHT“ erstellt wie bei einer normalen Stempeluhr.


Vor Nutzung bitte folgendes beachten:

  • Zip-Datei downloaden und die Datei entpacken
  • Beim ersten mal öffnen die Sicherheitswarnung „Bearbeiten“ aktivieren
  • Beim ersten mal öffnen die Sicherheitswarnung „Makros“ aktivieren
  • Es bietet sich an, diese Zeiterfassung in den Autostart zu legen, so öffnet sich die Datei beim Start des PCs automatisch.
  • Gesetzliche Vorgaben wie z.B. Pflichtpausen werden nicht berücksichtigt!

Funktionen:

  • Klickt man auf „KOMMT“, wird eine neue Zeile erfasst und die aktuelle Zeit unter „Kommt“ erfasst!
  • Klickt man auf „GEHT“, wird die aktuelle Zeit unter „Geht“ erfasst und die Arbeitszeit berechnet, es kann auch noch die Tätigkeit angegeben werden!
  • Die wöchentliche Gesamtarbeitszeit findest du rechts/oben in der Liste!
  • Klickt man auf „NEUE WOCHE“, so wird die Gesamtzeit der Woche addiert und die Buchungen in den Ordner alte Woche geschoben, die „aktuelle Woche“ Ordner wird geleert und man kann von neu beginnen!

Die Datei kann nach belieben weiter verarbeitet und verändert werden.

Download Zeiterfassung.zip