Fischer EBike Proline EVO EM 1609 -kostenloses einfaches Tuning- Unterstützung bis 45 km/h

 ACHTUNG:
Das Fahrrad darf nach dem Umbau nicht mehr auf öffentlichen Straßen bewegt werden!
Du benötigst hierfür eine Betriebserlaubnis und riskierst damit Bußgeld, Fahrverbot und Punkte in Flensburg!
Das Fahrrad ist evtl. auch für solche Geschwindigkeiten gar nicht ausgelegt (Bremsen, Federung…)!


Nach diversen Anleitungen im Internet wollte ich selbst mal den simplen, kostenlosen Umbau auf ein S-Pedelac (bis 45 km/h) testen.

Die Motor-Komponenten des Fischer Proline EVO EM 1609 setzen sich wie folgt zusammen:

  • Hersteller Motor/Elektrik: Hyenatec (www.hyena.com)
  • Hyena 3.5 LED Display,Typ A
  • Hyena Central Motor CX1P/N: H6070
    (Maße: 207.7mm * 151.7mm * 98.8mm) 4.6kg, 48V, 350W, 80Nm, Disc / V / Roller Brake Compatibilities
  • Batterie: 48V / 500 Wh / 20A
    (Maße: 305mm * 95mm * 90mm)
  • Hyena Steuerung: LED Advanced
    (Maße: 67mm * 43mm * 49mm)
    -Auto / Sport / Tour / Eco Modes
    -Up to 5km/h walk assist
    -Micro USB
    -Indicator: Battery Capacity, Lighting

Bislang konnte ich 2 Umbauten im Netz finden:

Einfacher Umbau durch entfernen des Magneten:
Der einfache Umbau, den Magneten aus der Speiche zu entfernen damit die Geschwindigkeit nicht mehr gemessen werden kann funktioniert beim EM 1609 nicht!

Umbau durch Anbringung eines Magneten am Pedal:
Es gibt noch den Umbau wo man den Mageneten am Pedal platziert. Zwar etwas aufwändiger, aber hier unterstützt der Motor. Es funktioniert, sogar richtig gut! Der Motor unterstützt bis 43 km/h (lt. GPS-Aufzeichnung)

Nachteil des Umbaus:
Keine Geschwindigkeitsmessung mehr über das Display möglich!
Keine gefahrenen KM über das Display ablesbar!
Nicht im Bereich der StVO zugelassen!

Ich habe den Umbau so gemacht, dass man problemlos wieder auf den Original-Zustand innerhalb einer Minute umstecken kann.


Ihr benötigt hierfür folgende Teile:

  • einige schwarze Kabelbinder
  • eine 4er-Gewindeschraube mit flachem Kopf, ca. 2,5cm länge
  • zwei 4er-Muttern
  • eine 0,5mm dicke Plastikscheibe, Länge/Breite ca. 2x1cm!
  • ein starker Magnet, idealerweise Rund und Durchmesser ca. 0,5-1,0 cm
  • Werkzeug

Der Umbau:

  1. Löst die Schraube am Sensor und zieht diese ab!
  2. Schiebt den letzten Kabelbinder vor der Sensorhalterung soweit nach links, damit der Sensor vollständig hinter der Kabelhalterungsvorrichtung platziert werden kann. Ggf. Kabelbinder abzwicken und neuen Kabelbinder anbringen mit weniger Spannung!
    zu Punkt 2 – Kabelbinder verschieben

    zu Punkt 2
  3. Der Adapter:
    Bort ein 4er-Loch durch das Plastik an der rechten Seite und versenkt darin den Kopf der Gewindeschraube.

    zu Punkt 3
  4. Fixiert die Schraube indem Ihr diese mit der Mutter kontert.
  5. Feilt an der linken Seite die Kanten soweit ab, damit Ihr den Adapter mit einem Kabelbinder fixieren könnt ohne dass er euch auskommt (also nicht direkt am Rand!).

    zu Punkt 5
  6. Fixiert den Adapter nun links nebender ausgewellten Kabelhalterungsvorrichtung und zieht ihn mit einem Kabelbinder fest.

    zu Punkt 6
  7. Ideal wäre noch ein Zwischenstück (z.B. aus einem Kugelschreiberdrücker), damit Ihr beim Festschrauben die Sensorhalterung nicht beschädigt.Steckt nun den Sensor auf!

    zu Punkt 7
  8. Den Magneten an die Befestigungsschraube des Pedals anbringen. Richtet den Sensor aus, damit der Sensor den Magneten wahr nimmt am Pedal! Fixiert den Sensor dann mit einer Mutter!

    zu Punkt 8
  9. Testfahrt!

 


schnelles Switchen zwischen S-Pedelec und E-Bike

  • Für den Rückbau einfach die Mutter lösen und den Sensor abziehen
  • dann den Sensor an die ursprüngliche Halterung schrauben
  • und den Kabelbinder wieder nach rechts Schieben, damit der Sensor wieder auf Spannung zur Speiche steht.
  • Testfahrt!

11 Antworten auf „Fischer EBike Proline EVO EM 1609 -kostenloses einfaches Tuning- Unterstützung bis 45 km/h“

  1. Funktioniert das auch am ‘fischer proline evo 1762’?
    Habe dieses Modell und ich habe mich auch informier, wie man e-Bikes tunen kann… habe dann etwas gefunden, allerdings müsste ich mir dann eine sogenannte speed-Box kaufen und die an mein Fahrrad montieren…
    Jetzt habe ich diese Möglichkeit gefunden, frage mich jedoch ob das auch auf das Modell 1762 funktioniert…?
    Kennt sich da jemand aus?

    Mit freundlichen Grüßen

    Luke

    1. Hi, ja sollte genau so gehen… Die 150 Euro was die Dinger kosten würde ich mir erst mal sparen. Das Pedal dreht such langsamer wie das Rückrad, daher ist es eigentlich egal welches EBike es ist

      1. Alles klar..
        Dankeschön..
        Ich werde das mal probieren… Allerdings könnte man dieselbe Wirkung erzielen, wenn man den magnet an den speichen etwas nach außen setzt und den sensor dann auch zum magnet anpasst… oder?
        Nur würden wahrscheinlich dann nicht ganze 40-45 km/h erreicht werden…
        Ich werde es erstmal nach Ihrer Beschreibung probieren…
        vielen Dank schon mal..

        Mfg

        Luke

  2. Ein interessanter Artikel. habe das Fischer 1609 seit Samstag. Günstig beim Media Markt in Mainz für 1099€ geschossen. Nach dem Kauf gleich mal geschaut, ob und wie man es km/h-Technisch tunen kann und dabei auf Deine Seite gestoßen. Habe es gleich mal ausprobiert. Dein Tuning hat jedoch zwei “Hasenfüße”. 1.) muss man lange fummeln, bis man den Abnehmen auf Höhe des Magneten hat – denn wenn man ihn anbringt und sich dann drauf setzt und das Hinterrad einfedert sind Sensor und Magnet nicht mehr passend und müssen nachjustiert werden. Im Prinzip muss der Fahrer drauf sitzen und jemand anderes den Sensor ausrichten. 2.) Wenn man nicht in die Pedale tritt hört die Unterstützung auf, da kein Geschwindigkeitssignal mehr beim Tacho ankommt. Interesanter wäre es zu wissen, ob einer dieser Speedclips, die für Bosch, Yamaha & Co. gedacht sind, auch beim Fischer passt. Wird ja nur über den Sensor gestülpt. Der gibt dann ab 25km/h nur noch jedes zweite Signal an den Tacho und halbiert damit die Geschwindigkeit.

    1. Hi Dirk,
      glückwunsch zum Kauf und danke für Deinen Kommentar. Also darauf habe ich noch nicht geachtet und ich hatte bislang keinerlei Probleme. Evtl. nutzt du einen kleineren Magnet wie ich… meiner deckt die komplette Mulde der Schraube im Pedal ab und steht ca. 5 mm raus.
      Punkt 2: Genau, so ein Speedclip kostet aber, und da es für die STVO so oder so nicht zugelassen ist, wollte ich kein Geld investieren. Aber auch beim Speedclip dürfte die Unterstützung beendet sein, wenn man nicht mehr tritt. Komfortabler ist der Speedclip, da du die Geschwindigkeit am Tacho bis 25 ablesen kannst (ich nutze hier eine GPS App) und dass du besser von der Stelle weg kommst. Bei meiner Variante musst du wenn du langsamer wirst oder stehen bleibst runterschalten, da du sonst so langsamt trittst, dass der Sensor gar nicht erkennt, dass du fährst und somit erhältst du auch keine Unterstützung.

  3. Hallo, habe ein Fischer ETH 1722. Es ist nirgendwo etwas mit tuning zu finden. Man hält dies sehr bedeckt. Gibt es dafür Möglichkeiten?Kennt sich jemand aus?

  4. Es geht alles viel einfacher ohne den ganzen Umbau , verstellt den Magnet einfach nur so das es um so weiter um so besser ist, ich habe mein Fischer ebike schon mit 70 bis 80 km/h gefahren mein Magnet Sensor ist ganz an der Felgen Ende befestigt habe den Magnet von Rhamen etwas weiter gemacht alles funktioniert und das alles in drei Minuten

  5. Es geht alles viel einfacher um so weiter ihr den Magnet verstellt um so schneller fährt auch das Fahrrad aber der ganze Umbau und bla bla bla alles bullshit, macht den Magnet ganz am Ende der Felge und verstellt den Sensor an den Rhamen etwas weiter , aber so das der Magnet an der Felge größeren Abstand als der von den Rhamen hat , es darf nicht bündig zusammen sein probiert es aus mein bike habe ich schon bis auf 70 km/h gefahren aber passt bitte auf es ist sehr gefährlich !!!!

    1. Hallo Roman.
      Welches Bike hast du denn? Hast du auch eine genaue Erläuterung, wie man das einstellt mit dem Sensor? Und hast du auch ein Video, wo du es zeigst wie schnell du damit unterwegs sein kannst? Überlege nämlich auch mir ein E bike zu holen, allerdings will ich erst gucken welches sich lohnt zwecks Tuning etc.

      1. Hi Marc,
        ich zweifle an das dass was Roman schreibt funktioniert… also so wie ich mir das Vorstelle soll der Sensor an der Speiche nach aussen gesetzt werden. Macht jedoch keinen Sinn, da die Dauer der Umdrehung (egal ob innen oder außen) gleich schnell ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.