Rösti

Rezept für 4 Personen

  • 500g Kartoffeln (fest kochend)
  • 1 Ei
  • 2EL, gestr. Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz

Die Kartoffeln schälen und grob reiben. In einem Küchentuch gut ausdrücken. Ei und Mehl untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und nacheinander 4 Rösti von beiden Seiten backen.

Rosmarinkartoffeln

Rezept für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffeln (klein, festkochend)
  • 3EL Olivenöl
  • 4 Zweige frischer Rosmarin
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  1. Kartoffeln waschen, trocknen und halbieren
  2. Knoblauch schälen und halbieren
  3. Rosmarinnadeln in kleine Stücke schneiden
  4. Kartoffeln in Reine legen, mit Olivenöl bespritzen, mit Knoblauch und reichlich Salz bestreuen (wer es schärfer mag, mit Chili etwas nachwürzen)
  5. alles ordentlich durchmischen und bei 180 Grad ca. 30-40 Min. backen.
  6. nach 10 Min. nochmals Kartoffeln mischen
  7. nach ca. 20 Min. noch Rosmarin zugeben und Kartoffeln nochmals mischen

“Der” Pizzateig + Tipps bei Belägen

 

Pizzateig

Rezept für 1/2 Blech bzw. 1 Blech bzw. 4 Pizzen bzw. 2 Bleche bzw. 8 Pizzen bei knusperdünnen Boden

 

  • 1/4 TL /    1/2 TL /    1 TL  Zucker
  • 1/2 Tüte /    1 Tüte /    1 Tüte Trockenhefe oder 1/6  /    1/4  /    1/2  Würfel frische Hefe
  • 1/2cl /    1cl /     2cl  Milch
  • ca. 140 ml /    ca. 280 ml /   560 ml Wasser (lauwarm)

 


  • 250g /    500g   /    1000g Mehl (405; Eiweiß mind. 10g)
  • 8g /    15g /     30g Meersalz (fein gemahlen)
  • 0,5 EL  /    1 EL /     2 EL   Olivenöl
  • Spätzlemehl
  1. In große Schüssel Wasser, Trockenhefe, Milch, Zucker  geben und alles auflösen und vermischen.
  2. Ein paar Minuten das Hefewasser ruhen lassen.
  3. Dann Mehl und Salz zugeben und
  4. mit Knetmaschine oder Quirl kneten für min. 10 Min.
  5. neben dem Knetvorgang etwas Olivenöl dazu geben.
  6. Schüssel mit feuchtem Handtuch abdecken und ca. 6 Std. ziehen lassen.
  7. Bei Raumtemperatur ruhen lassen, dabei gilt, je länger desto besser. Darauf achten, dass Handtuch dauerhaft feucht ist!
  8. Verwendung eines Pizzastein/Schamottplatte empfohlen!
    Ofen auf Umluft mit Oberhitze auf 300 Grad schalten oder
    Gasgrill vorheizen auf 300 Grad (ca. 30 Min.), wenn vorhanden Backburner einschalten für Oberhitze!.
  9. Nebenbei Arbeitsfläche mit Spätzlemehl bestreuen
  10. Der Teig sollte nun aufgegangen sein, gewünschte Mengen aus Teig rausschneiden und zu Kugeln formen und in Spätzlemehl legen und wenig darin wälzen, wenn der Teig klebt, dann mehr Spätzlemehl verwenden.
  11. Teig formen:
    * Bessere Methode: Teig in Spätzlemehl von der Mitte heraus auseinanderdrücken / ziehen
    * Schlecherte Methode: mit Nudelholz in Spätzlemehl ausrollen, dabei nur leichten druck verwenden!
  12. Teig auf Pizzaschaufel legen.
  13. Tomatensauce auftragen, mit Edammer / Mozarella und Parmesan bestreuen (dann muss alles schnell gehen damit Teig nicht durch Soße aufweicht)
  14. Nach belieben mit Basilikum und Oregano bestreuen, erst dann mit Wunschbelag** belegen und ohne Pause in den Ofen legen (damit Teig nicht durchweicht!)
  15. Wenn Rand und Käse leicht bräunlich sind, dann Pizza aus Ofen nehmen
  16. Wenn gewünscht, noch mit etwas hochwertigen Olivenöl betröpfeln und/oder frischem Basilikum belegen.

**Tipps für den Belag:

  • Tomatensauce: für fruchtige Tomatensauce unbedingt ganze Tomaten aus der Dose verwenden! Diese in Topf zerdrücken und etwas in Topf erhitzen
    Minimal Zucker, etwas Salz zugeben und etwas Oregano. Nach beliebten vorher Zwiebelwürfel anschwitzen in Olivenöl.
  • Pizza Vegetaria (Gemüse): Eingelegte Paprika in Brandweinessig passt hervorragend auf eine Pizza. Frische Zuchini in Steifen schneiden, Karrotte gerieben, Zwiebelringe, Oliven, Artischocken, Pepperoni und Oliven dürfen bei uns nicht fehlen…
  • Pizza Tunfisch: 1 Dose Tunfisch in Sonnenblumenöl öffnen und Öl aus Tunfisch rausdrücekn. Dann in Schale geben, zerdrücken, mit Salz, Pfeffer und 1 kleine Zehe frischem gepressten Knoblauch vermischen mischen. Zwiebel mit Hobel in feine Streifen hobeln. Tunfisch großzügig auf Pizza verteilen, Zwiebeln großzügig verteilen, alles nochmals etwas salzen.
  • Pizza Salami: Salamischeiben erst auf Pizza legen, nachdem die Pizza schon gebacken ist
  • Pizza Napoli: etwas Knoblauch gehackt, frische Tomaten in Scheiben, Büffelmozzarella, nach dem Backen bestreuen mit frischem Basilikum